Über

Das Online-Magazin »Kritische Psychologie Heute« wurde 2019 als Studienprojekt an der HAW Hamburg gestartet und soll als Themenspektrum alle Wissenschaftsbereiche umfassen, die Aussagen über menschliche Handlungen machen und für die die Erkenntnisse der Kritischen Psychologie eine Erweiterung sein können. Hier geht es zu den Autorinnen und Autoren.

Zur Geschichte der Kritischen Psychologie: Begründet wurde sie an der FU Berlin durch Klaus Holzkamp und Ute Osterkamp. Ihr Ziel ist die Kritik aller Verhältnisse, in denen Menschen andere Menschen unterdrücken und sich damit an ihrer eigenen Unterdrückung beteiligen. Oder anders gesagt: Die Entwicklung einer Subjektwissenschaft, die den Menschen als Wesen fasst, welches sich gemeinsam mit anderen selber schafft und damit Subjekt seines Lebensprozesses ist. Diesem Ziel ist dieses Magazin gewidmet.

Zur Förderung der Kritischen Psychologie wurde der Verein Gesellschaft für subjektwissenschaftliche Forschung und Praxis e.V. gegründet, auf deren Homepage sich auch eine Bibliographie der Kritischen Psychologie, regionale Initiativen sowie zahlreiche hochgeladene Texte finden. Dazu erscheint seit 2018 das Forum Kritische Psychologie Neue Folge. Das ursprüngliche Forum Kritische Psychologie existierte von 1978 bis 2017. Und es finden seit 2010 alle zwei Jahre die Ferienuniversitäten der Kritischen Psychologie statt. Diese gab es neben den Kongressen der Kritischen Psychologie ebenfalls schonmal von 1983 bis 1992.